COACHING REPORT 2021 - Jetzt mitmachen und AMAZON-Gutscheine gewinnen!
28. Februar 2022
Jenny | @orbnet

Das perfekte Angebot schreiben und garantiert den Auftrag bekommen!

    Vom Angebot zum Auftrag - so machst du Interessenten zum Kunden! Lerne alles zum Thema Angebot schreiben mit orbnet!

    Dein Kunde interessiert sich für deine Dienstleistung oder dein Angebot und wünscht ein professionelles Angebot? Glückwunsch! Dein Kunde will kaufen, erwartet aber ein von dir richtig gutes Angebot.

    Wenn du den Auftrag jetzt auch wirklich willst, solltest du auf keinen Fall einen Fehler beim Angebot schreiben machen. Aber keine Sorge, so schwer ist es nicht. Denn wir verraten dir die wichtigsten Tipps rund um dein Angebot!

    Kostenlose Angebotsvorlage zum Download

    Professionell erstellte Angebote führen zu Aufträgen und erhöhen deinen Umsatz. Heißt also, du darfst das Thema der Angebotserstellung auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.

    Schwierig ist das allerdings nicht - du brauchst lediglich eine gute Software zur professionellen Angebotserstellung und erstellst dann in wenigen Minuten ein überzeugendes, individuelles Angebot für deine Kunden.

    Mit orbnet erstellst du kostenlos ein individuelles Angebot, welches sämtlichen rechtlichen Vorgaben entspricht. Erstellst du ein Angebot mit Excel oder Word, so sind diese beispielsweise nicht mit den GoBD Richtlinien konform. GoBD-konforme Angebotssoftware geben dir die nötige Sicherheit.

    Dein perfektes Angebot schreiben in wenigen Schritten

    Egal in welcher Phase deines Unternehmens du bist, deinen Kunden gegenüber musst du möglichst professionell auftreten. Auch was dein Angebot betrifft. Wir haben für dich noch einmal die wichtigsten Schritte zum Thema Angebot schreiben aufgeführt.

    Schritt Nummer 1 - Kundeninformationen sammeln

    Das perfekte Angebot - Schritt 1
    Als ersten Schritt ist es wichtig, seine Zielgruppe zu kennen. Was wird von dir erwartet?

    Du hast deinen zukünftigen Kunden akquiriert und mit ihm über dein Angebot oder deine Dienstleistung gesprochen. Jetzt möchtest du ihm ein für ihn attraktives Angebot erstellen und dabei genau die Wünsche und Vorstellungen deines Kunden treffen.

    Zuallererst solltest du dir dafür den genauen Umfang der Leistungen klar werden, um in Sachen Zeitmanagement perfekt planen zu können. Auch die Art der Leistung sollte möglichst detailliert aufgeführt sein, um den Wünschen deines Kunden überhaupt gerecht zu werden.

    Prüfe dann, ob sich deine aktuelle Auftragslage mit dem Timing deines Interessenten vereinbaren lässt. Und wichtig: Finde heraus, was sich dein Kunde explizit von dir und deinem Angebot erwartet.

    Es ist absolut wichtig, dass du in Sachen Umfang, Art und Zeitrahmen deines Leistung, genau planst. So vermeidest du im Nachgang Nachverhandlungen oder schlechte Bewertungen. Ziel ist es schließlich, ein sauberes, attraktives und kundenorientiertes Angebot zu erstellen.

    Schritt Nummer 2 - Angebot erstellen - Inhalte korrekt integrieren

    Vergiss nicht, die Pflichtangaben in dein Angebot zu integrieren!

    Wie auch beim Thema Rechnung erstellen, musst du diverse Pflichtangaben in dein Angebot integrieren. Denn auch ein Angebot muss rechtlich korrekt erstellt werden. Natürlich sind die Pflichtangaben auf einem Angebot deutlich weniger ausführlich, als auf einer Rechnung.

    Halte dein Angebot aber dennoch möglichst präzise und vermeide somit Unklarheiten. Sämtliche wesentlichen Informationen für deinen Kunden sollten enthalten sein:

    Folgende Pflichtangaben gehören auf jeden Fall auf dein Angebot:

    1. Angebotsnummer ähnlich einer Rechnungsnummer, um das individuelle Angebot für deinen Kunden schnell wieder auffindbar zu machen.
    2. Ansprache: Vermeide allgemeine Formulierungen und sprich deinen Kunden direkt beim Namen an: “Sehr geehrter Herr Müller“.
    3. Einleitung: Formuliere einen Einleitungssatz für dein Angebot: “Aufgrund unseres telefonischen Gesprächs am 02.02.2022, möchte ich Ihnen hiermit folgendes Angebot unterbreiten“.
    4. Deine Leistung: Schreibe hier genau auf, worum es bei deiner Leistung geht. Hier sollten keine Rückfragen offen sein. Es genügt beispielsweise nicht, wenn du schreibst: “Erstellung einer Website“. Hier musst du definitiv konkreter werden.
    5. Im Bereich Lieferung: Gib an, bis zu welchem Datum die Lieferung erfolgen kann.
    6. Preis: Die preislichen Angebote sind wie auf einer Rechnung aufzuführen, also einzelne Leistungsposten, Anzahl, Mehrwertsteuer etc.
    7. Rabatte: Handelt es sich etwa um einen Neukunden oder möchtest du aufgrund einer Aktion einen Rabatt gewähren, so führe dies auch gesondert auf.
    8. Angebotsdatum
    9. Angebot Gültigkeit: Dein Kunde will wissen, wie lange er die Möglichkeit hat, dieses Angebot anzunehmen.
    10. Abschlussformulierung: Eine höfliche Grußformel ist üblich, wenn du ein Angebot schreibst. Erwähne außerdem, dass du dich auf eine Rückmeldung freust und biete an, für Rückfragen zur Verfügung zu stehen.
    11. AGB: Mit orbnet hängst du auch notwendige AGBs an dein Angebot an. Erstellst du dein Angebot selbst, so solltest du irgendwo auf deine allgemeinen Geschäftsbedingungen hinweisen.
    12. Zahlungsbedingungen: Gib an, bis wann ein Zahlungseingang erfolgen sollte, sofern sich dein Kunde für das Angebot entscheidet.
    13. Eigentumsvorbehalt, Erfüllungsort und Gerichtsstand: Bis dein Kunde bezahlt hat, verbleiben Produkte in deinem Eigentum. Vermerke dies unbedingt auf deinem Angebot.

    Einleitungssatz Angebot - wie könnte er lauten?

    Für den perfekten Einleitungssatz in deinem Angebot brauchst du dir kein Bein ausreißen! Es ist in der Regel sehr simple und mal ehrlich, die meisten deiner Kunden überfliegen diesen Satz. Höflicherweise gehört er aber trotzdem rein und könnte wie folgt lauten:

    "Sehr geehrte Frau Bauer,

    wie in der letzten Woche telefonisch besprochen, unterbreite ich Ihnen folgendes (unverbindliches) Angebot. Für Rückfragen hierzu stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

    Ist mein Angebot verbindlich oder unverbindlich?

    Wir finden die rechtliche Situation klar und deutlich im BGB in § 145 wieder. Dort heißt es, dass sämtliche im Angebot genannten Angaben bezüglich des Preises, der Leistung oder Ähnliches, verbindlich sind. Heißt, dein Kunde kann alles genau so von dir verlangen, wie es im Angebot aufgeführt wurde. Sobald die Gültigkeitsdauerfrist verstrichen ist, erlischt die Verbindlichkeit natürlich.

    Wenn du deinem Kunden ein nicht-verbindliches Angebot zusenden möchtest, könntest du deinem Kunden einen Kostenvoranschlag schicken. Die Preise eines Kostenvoranschlags können im Nachhinein um bis zu 20 % variieren. Dein Kunde muss dieser Tatsache jedoch zustimmen.

    Willst du das nicht, so könntest du die rechtliche Bindung deines Angebots auch aufheben und ein unverbindliches Angebotsschreiben aufsetzen. Darin enthalten sein müssen aber entsprechende Formulierungen wie:

    • Unverbindliches Angebot
    • Preise vorbehaltlich
    • Preise ohne Gewähr
    • Angebot gültig, solange der Vorrat reicht

    Tipp: In unserem Artikel “Angebot erstellen“ findest du das Thema ausführlicher erläutert - schau hier gerne vorbei! Ebenso findest du dort kostenlose Angebot Mustervorlagen in PDF oder Word zum download.

    Schritt Nummer 3 - Angebot verschicken

    Das perfekte Angebot - Schritt 3
    Beim Versenden deines Angebotes ist es wie beim Essen - „Das Auge isst mit!“

    Inzwischen gibt es nur noch wenige Unternehmer, die ein Angebot auf klassischem Wege per Post versenden. Möchtest du das dennoch tun, so achte auf die Qualität des Papiers und des Drucks.

    Das Versenden eines Angebots per E-Mail geht natürlich schneller. Wichtig ist hier nur, dass du kein offenes Word-Dokument verschickst, welches dein Kunde selbst noch überarbeiten könnte. Versende unbedingt ein PDF-Dokument, ein schreibgeschütztes Dokument also.

    Tipp: Mit der orbnet Buchhaltungssoftware für Dienstleister erstellst du blitzschnell ein perfektes Angebot, welches sämtlichen rechtlichen Richtlinien unterliegt. Mit nur einem Klick versendest du das Angebot per Mail, völlig automatisch im richtigen Format.

    Schritt Nummer 4 - Nachfragen stellen

    Oft passiert es, dass du nach dem Versenden deines Angebots plötzlich nichts mehr von deinem Kunden hörst. Das passiert, schließlich ist dein Kunde auch beschäftigt und es kann gut sein, dass dieser schlicht vergisst, darauf zu reagieren.

    Es ist also legitim, wenn du deinen Kunden einige Tage nach dem Versenden deines Angebots kontaktierst. Frag nach, ob dein Angebot angekommen ist und ob es noch Fragen dazu gibt. Hake auf jeden Fall nach, aber wirke dabei nicht zu aufdringlich. Oft kommt es im persönlichen Gespräch dann doch zu Fragen und du hast die Möglichkeit, Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

    Schritt Nummer 5 - vom Angebot zur Rechnung

    Das perfekte Angebot - Schritt 5
    Im Alltagsstress ist es ganz normal, dass dein Kunde manchmal vergisst zu antworten - Frag einfach nach, ob noch Bedarf besteht.

    Konntest du deinen Kunden von deinem Angebot überzeugen, deine Dienstleistung durchführen und ihn glücklich machen? Super! Dann kann dein Kunde jetzt eine Rechnung erhalten!

    Wichtig für dich als Unternehmer ist es, immer den Überblick zu behalten. Du erstellst Angebote, versendest sie, möchtest nachhaken, schreibst Rechnungen, wartest auf Zahlungseingänge, benötigst eine rechtlich korrekte Mahnung und willst dennoch deine Kunden persönlich zufriedenstellen?

    Gar nicht so einfach! Was dir jetzt hilft, ist eine gute Buchhaltungssoftware, die dir hilft, den Überblick zu behalten. Es gibt schließlich nichts Schlimmeres, als Missverständnisse zu kreieren und Unstimmigkeiten hervorzurufen.

    Denn stell dir vor, du versendest einem bereits bezahlten Kunden fälschlicherweise eine Mahnung. Oder du vergisst, dass du einen Kunden anrufst, der noch Rückfragen zu einem deiner Angebote hatte. Peinlich!

    Unverbindliches Angebot Vorlage

    Du benötigst noch ein passendes unverbindliches Angebot Beispiel, bzw. die richtige Formulierung und Wortwahl dazu? Das ist eigentlich vollkommen einfach und gar nicht kompliziert.

    Unverbindliches Angebot Formulierung:

    "Sehr geehrter Herr Huber,

    hiermit unterbreite ich ihnen, wie bereits telefonisch besprochen, ein unverbindliches Angebot unserer Leistungen. Diese biete ich ihnen wie folgt an:"

    Beispiel freibleibendes Angebot Formulierung:

    "Sehr geehrte Frau Schuster,

    gerne erstelle ich Ihnen hiermit für unsere Leistungen folgendes freibleibendes Angebot. Für Rückfragen diesbezüglich stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!"

    Wie du siehst, ist es nicht schwierig, ein passendes unverbindliches Angebot zu erstellen. Die Begriffe unverbindlich oder freibleibend gehören jedoch in jedes nicht verbindliche Angebot rein.

    Wie kann ich ein gutes Coaching Angebot erstellen?

    Du bist Coach oder Berater und möchtest deinem Kunden ein gutes Coaching Angebot erstellen? Wahrscheinlich bist du dir an dieser Stelle unsicher, da du irgendwie nicht sicher bist, ob dein Kunde jetzt wirklich 2.000 Euro oder mehr für ein Coaching bei dir ausgeben will?

    Nein, es ist nicht einfach, ein Angebot für ein Coaching oder einen Workshop zu schreiben. Wie baut man solch ein Angebot auf? Viele Coaches tendieren dazu, zu übertreiben. Gehen wir daher einmal kurz durch, was alles in dein Coaching Angebot reinsoll!

    • Halte kurz fest, was sich eigentlich dein Kunde von dir wünscht. Deinem Angebot gingen ja wahrscheinlich schon Gespräche oder Mails voraus. Hier kannst du im Angebot zusammenfassen, was der Kunde möchte.
    • Jetzt formulierst du die Schwerpunkte deines Workshops. Dabei kannst du auch immer auf die Methoden eingehen, also auf die Art der Wissensvermittlung. Manchmal ist es auch sinnvoll, ein genaues Programm beizufügen.
    • Jetzt dürfen organisatorische Aspekte aufgegriffen werden, also der Termin, die Dauer des Coachings, die Ausstattung, der Ort oder die Teilnehmerzahl.
    • An dieser Stelle darf dein Netto-Honorar für dein Coaching aufgeführt werden. Es lohnt sich hier, detailliert aufzulisten, was in deinem Honorar enthalten ist. So versteht der Kunde besser, was er für sein Geld bekommt.

    Ein Angebot im Coachingbereich ist mehr als nur ein Angebot oder ein Kostenvoranschlag. Du rückst und präsentierst deine Leistungen ins rechte Licht. Und dann: Steh zu deinem Angebot, steh hinter deinem Preis und verkaufe dich nicht aus Angst unter deinem Wert!

    Lesetipp: Erfahre in unserem Artikel "Coaching Business" oder "Coaching Erstgespräche führen" alles zum Thema Coaching!

    Coaching Angebot Muster:

    Du kannst dich im Internet auf die Suche nach passenden Mustern machen. Viel besser wäre es aber, deinen eigenen Stil einzubringen und dir für dein erstes Angebot Zeit zu nehmen.

    Unser Tipp - die orbnet Buchhaltungssoftware für Dienstleister

    Mit der orbnet Buchhaltungssoftware erstellst du nicht nur schnell und einfach Angebote und Rechnungen, du kannst diese auch mit wenigen Klicks einfach in Zahlungserinnerungen umwandeln. Dank praktischer Schnittstellen behältst du sämtliche Zahlungsein- und ausgänge immer im Blick und weißt genau, wer noch bezahlen muss und wer es schon getan hat.

    mit der orbnet Buchhaltung erledigst du deine Buchhaltung kinderleicht
    orbnet Buchhaltung so einfach wie nie!

    Die integrierte Kundenverwaltung hilft dir zudem, persönliche Kundendaten im Blick zu behalten. Du legst dir zu deinen Kunden persönliche Notizen an, hast alle Rechnungen, Angebote oder Zahlungserinnerungen zu diesem speziellen Kunden jederzeit im Blick und kannst persönliche Daten jederzeit aufrufen - egal wo du bist, auch unterwegs.

    Genieße also alle Vorteile von orbnet:

    1. All deine Daten hast du jederzeit und überall in der Cloud immer im Blick!
    2. Deine Kunden können dich 24/7 dank praktischer Online-Terminbuchung buchen!
    3. All deine Termine oder Seminare behältst du jederzeit im Überblick!
    4. Der praktische Online Terminkalender synchronisiert sich sogar mit deiner Online-Terminbuchung in Echtzeit!
    5. Integriere eine automatische Abrechnung deiner Teilnehmer in deine Terminbuchung!
    6. Nutze den Landingpage Generator für deine Events, Kurse und besonderen Veranstaltungen!
    7. Nutze all unsere zahlreichen Buchhaltungsfunktionen (Rechnung erstellen, Jahresabschluss erstellen, Steuerberaterzugriff etc.)

    Die Buchhaltungssoftware von orbnet integriert alles, was du brauchst und löst essenzielle Probleme in deinem Business:

    1. Du vermeidest lästige Terminausfälle und verringerst deine No Show Rate!
    2. Du steigerst die Kundenzufriedenheit, da du einen exklusiven Service bietest!

    INFO: Die Coaching Software von orbnet kannst du 7 Tage lang in der Premium-Version testen und unverbindlich ausprobieren! Worauf wartest du?

    Erfahrungsgemäß macht es absolut Sinn, sich um ein solides und sicheres Buchhaltungssystem zu kümmern. Wir wissen allerdings um die besonderen Anforderungen von Dienstleistern und haben eine Software entwickelt, die sich auch für diese Branche perfekt eignet!

    Du bist Coach oder Berater? Schau dir unsere Software für Coaches und Berater einmal genauer an!

    Fazit

    Angebote sind im Grunde verbindliche Dokumente, die du seitens deines Unternehmens an deine Kunden verschickst. Es sei denn, du fügst diesen Klauseln hinzu, welche das Angebot unverbindlich machen. Um deinen Kunden von der Annahme des Angebots zu überzeugen, solltest du dir bei der Erstellung Mühe geben.

    Achte daher nicht nur auf eine rechtskonforme Aufmachung, sondern füge auch personalisierte Anfangs- und Schlusssätze hinzu. So schaffst du es, deinen Kunden von deinem Angebot zu überzeugen! Und wenn du Hilfe bei der Erstellung eines rechtskonformen Angebots brauchst, erstelle diese einfach und unkompliziert - und vor allem rechtskonform - mit orbnet.

    Fragen und Antworten

    Wie formuliere ich ein unverbindliches Angebot?

    Wenn du ein unverbindliches Angebot schreiben willst, benötigst du folgende Formulierung: "Hiermit unterbreite ich Ihnen ein Angebot, in dem wir folgende Leistungen unverbindlich / freibleibend anbieten".

    Wie kann ich das perfekte Angebot schreiben?

    Das perfekte Angebot ist konkret auf die Wünsche und Bedürfnisse deines Kunden zugeschnitten, enthält alle essenziell wichtigen Pflichtangaben und wurde professionell erstellt und verschickt. Je besser das Angebot zum Kunden passt, umso wahrscheinlicher ist es, dass es angenommen wird.

    Wie kann ich ein gutes Coaching Angebot erstellen?

    Ein gutes Coaching Angebot geht ins Detail, was die Leistungen betrifft, enthält aber trotzdem wichtige Pflichtangaben. Es ist auch üblich, die Wünsche des Kunden zu formulieren, nähere Informationen zum Coaching mitzuteilen oder sein Honorar zu erläutern. Coaching Angebote sind in der Regel umfangreicher und mit Anhängen verknüpft.

    Wie schreibe ich einen Einleitungssatz für mein Angebot?

    Für dein Angebot könntest du folgenden Einleitungssatz verwenden: "Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend unterbreite ich Ihnen mein unverbindliches Angebot zu den besprochenen Leistungen aus unserem vergangenen Gespräch."

    Was ist ein Angebot?

    Angebote werden von Unternehmen vor der Beauftragung eines Dienstleisters verlangt, um sich einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Anbieters zu verschaffen und eine Preisvorstellung zu erhalten. Angebote können verbindlich, aber auch unverbindlich ausgestellt werden. Zu unterscheiden ist hier noch der Kostenvoranschlag, bei dem sich die Preisgestaltung im Nachhinein um bis zu 20 % verschieben darf.

    Wie erstellt man ein Angebot?

    Idealerweise nutzt du für dein perfektes Angebot eine Angebot Vorlage. Mit der orbnet Buchhaltungssoftware erstellst du Angebot binnen weniger Sekunden, nutzt dafür automatisierte Vorgänge und brauchst lediglich die individuellen Angaben deines Kunden einzutragen.

    Wie lange ist ein Angebot gültig?

    Das im Angebot enthaltene Gültigkeitsdatum gibt Aufschluss darüber, bis wann das Angebot angenommen werden kann. Wird es vorzeitig abgelehnt, so erlischt die Gültigkeit sofort.

    KEIN RISIKO

    Starte deine 7 Tage Premium Test-Version noch heute!

    Unser Einrichtungsassistent begleitet dich bei deiner Registrierung. In nur 10 Minuten bist du startklar - einfach, schnell, orbnet!
    Meine Testphase starten
    Dein Probezeitraum endet automatisch - Es entstehen dir keine Kosten!
    orbnet-datev-schnittstelle-header-small

    Weitere Posts:

    24. November 2020
    Calendly oder orbnet - Wo ist der Unterschied?

    In diesem Artikel gehen wir der Frage nach "calendly oder orbnet" - Welche ist die bessere Terminplanungssoftware.

    Mehr erfahren
    9. März 2021
    Online Webinar Vorlage - Lukrative Webinare selbst gestalten

    In diesem Guide zeigen wir dir, wie du als Coach oder Berater mit einer einfachen Vorlage verkaufsfördernde Webinare erstellst und so deine Interessenten begeisterst!

    Mehr erfahren
    23. März 2017
    Einnahmenüberschussrechnung – einmal einfach erklärt

    Kein Unternehmer kommt daran vorbei: Am Ende des Geschäftsjahres muss der Gewinn ermittelt werden, um die Einkommensteuer abzuführen. Dafür gibt es verschiedene Methoden, die sich nach der Rechtsform eures Unternehmens richten – eine davon ist die Einnahmen- und Überschussrechnung.
    Wir haben euch die wichtigsten Facts zusammengestellt – wer damit seinen Gewinn ermitteln darf, wie sie funktioniert und was ihr dabei beachten müsst.

    Mehr erfahren
    Die All-In-One Software für Dienstleister
    Jetzt registrieren
    instagram iconfacebook iconyoutube iconpinterest icon weiss
    Aus Leidenschaft für Coaching, Beratung und Training​
    Mit 🤟 erstellt in Augsburg​
    Top pencilmagic-wandgraduation-hatuserscalendar-fullheart-pulsesmilequestion-circle