COACHING REPORT 2021 - Jetzt mitmachen und AMAZON-Gutscheine gewinnen!
8. September 2021
Gregor | @orbnet

EÜR 2021 - Selbst erstellen oder machen lassen?

    Beim Thema Steuererklärung kommt so manch Unternehmer ins Schwitzen. Kein Wunder, gilt es auch bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2021, kurz EÜR 2021 wieder einiges zu berücksichtigen. Schließlich erwartet das Finanzamt maximale Transparenz und detailgenaue Angaben über den Gewinn einer Firma.

    Während größere Unternehmen meist sämtliche steuerlichen Angelegenheiten an Dritte abgeben, lohnt es sich oft für kleine und mittelständische Unternehmen, die Steuer selbst in die Hand zu nehmen. Aber ist das wirklich so einfach?

    EÜR selber machen oder machen lassen?
    Die EÜR - Wir möchten dich allumfassend informieren, damit du fundiert entscheiden kannst, ob du sie selbst machst oder machen lässt.

    Was ist eine Einnahmenüberschussrechnung?

    In der Steuererklärung befindet sich die Anlage EÜR, ein offizielles Formular zur Einnahmenüberschussrechnung.

    Die gute Nachricht:

    Bei der EÜR 2021 handelt es sich um die wohl einfachste Form der Gewinnermittlung. Die schlechte Nachricht: Auch bei dieser vereinfachten Gewinnermittlungsmethode sind ein paar wichtige Details zu berücksichtigen.

    EÜR, was ist das? Bei der EÜR wird der Unternehmensgewinn ermittelt. Dabei werden von den Betriebseinnahmen die Betriebsausgaben abgezogen. Das Finanzamt möchte am Ende die Gewinnentstehung nachvollziehen können, wobei die Anlage EÜR in der Steuererklärung immer Pflicht ist.

    Wie erstellt man eine Einnahmenüberschussrechnung?

    Selbstständige und Gewerbetreibende müssen Gewinne anmelden. Wer nicht zur doppelten Buchführung verpflichtet ist, der darf es sich mit der Einnahmen-Überschuss-Rechnung relativ einfach machen. Wir führen Schritt für Schritt durch die Erstellung der EÜR und beantworten die häufigsten Fragen.

    EÜR Einkommenssteuergesetz
    Als Unternehmer/in musst du den Überblick über deine geschäftlichen Tätigkeiten behalten

    INFOBOX

    Das in Deutschland gültige Einkommenssteuergesetz regelt die Versteuerung des Einkommens. Demnach sind Unternehmer/innen verpflichtet, sämtliche geschäftlichen Tätigkeiten aufzuzeichnen.

    Der Vorteil: Wer in seinen Unterlagen Ordnung hat, dem hilft dies nicht nur bei der Ermittlung steuerlicher Grundlagen. Auch zur eigenen Überprüfung seines wirtschaftlichen Schaffens oder etwa zur Gewinnung möglicher Geschäftspartner und Kreditgeber ist es sinnvoll, seine Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten.

    Das Steuerrecht bietet Unternehmer/innen zwei Möglichkeiten den Gewinn seiner Firma zu ermitteln. Einmal durch die Einnahmenüberschussrechnung, auch einfache Buchführung genannt, und einmal durch die doppelte Buchführung.

    Einnahmen und Ausgaben dokumentieren

    Definieren wir zunächst Einnahmen und Ausgaben, um zu verstehen, was genau für die EÜR 2021 dokumentiert werden soll.

    Einnahmen eines Unternehmens bestehen entweder durch den Verkauf von Waren / Produkten oder durch das Erbringen von Dienstleistungen. Durch diese Einnahmen wird das bestehende Geldvermögen erhöht. Ein Malerbetrieb arbeitet beispielsweise 15 Stunden in einer Wohnung und stellt dem Kunden im Anschluss eine Rechnung von 2.000 Euro.

    → Als Nachweis der Einnahmen dienen etwa die Rechnungen an den Kunden, sowie Kontoauszüge nach Zahlungseingang. Diese werden inzwischen praktischerweise digital aufbewahrt → siehe beispielsweise “Belege erfassen mit orbnet”.

    Ausgaben eines Unternehmens bestehen aus betrieblichen Aufwendungen, die für die Erbringung der geschäftlichen Tätigkeit notwendig sind. Durch die Ausgaben wird das bestehende Geldvermögen verringert. Der Malerbetrieb benötigt beispielsweise Malerfarbe und Werkzeug, fährt mit einem Dienstwagen zum Kunden und bezahlt seinen Mitarbeitern Löhne.

    → Sämtliche Ausgaben die mit dem Betrieb in Verbindung stehen, können ebenfalls in Form von Kassenzetteln, Rechnungen von Bestellungen und Quittungen belegt werden.

    Belege sammeln

    Bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung werden Forderungen oder Verbindlichkeiten nicht berücksichtigt. Es gilt eine zeitraum-gerechte Zuordnung und es wird geschaut, welche Zahlungen im Geschäftsjahr geflossen sind. Wir sagen auch Zufluss-Abfluss-Prinzip dazu. Die EÜR wird stets vom 01.01. bis 31.12. eines Jahres erstellt. Abweichende Zeiträume sind nur in Ausnahmefällen möglich (z.B. in der Land- und Forstwirtschaft).

    Zu sammeln sind alle Belege, die Einnahmen und Ausgaben belegen können:

    • Waren- und Rohstoffeinkäufe (Malerpinsel, Farbe, Schutzkleidung)
    • Telefon- und Internetkosten
    • Beratungsleistungen etc.
    • Löhne und Gehälter der Mitarbeiter
    • Miete von Büro oder Lagerraum
    • Einrichtungsgegenstände, Berufskleidung, Büromaterialien
    • KFZ Kosten wie Leasingraten, Benzin etc.
    Belege sammeln für die Einnahmen-Überschuss-Rechnung
    Belege sammeln ist essenziell für die EÜR

    INFOBOX

    Wer Waren oder Wirtschaftsgüter als Betrieb einkauft, der zahlt natürlich Umsatzsteuer. Wer jedoch selbst umsatzsteuerpflichtige Einnahmen hat, der darf die gezahlte Umsatzsteuer bei den Ausgaben angeben.

    Anlage EÜR ausfüllen / EÜR Aufbau

    Um die EÜR Vorlage oder Anlage EÜR ausfüllen zu können, finden sich diverse Ausfüllhilfen im Internet. Tatsächlich sind die Formularinhalte der Anlage EÜR aber überschaubar und es ist nicht notwendig, dies von einem externen Steuerberater vornehmen zu lassen.

    • Grundangaben: Auf Seite 1 der Anlage EÜR finden sich die Grundangaben, etwa die Art und Rechtsform des Betriebes, Angaben zum Inhaber und Fragen zu Wirtschaftsjahr und Kalenderjahr, falls abweichend.
    • Betriebseinnahmen und den Betriebsausgaben: Einige Betriebe haben die Möglichkeit, bei den Betriebsausgaben auf die Betriebsausgabenpauschale zurückzugreifen.
    • Absetzung für Abnutzung (AfA): Gekaufte Wirtschaftsgüter müssen über die Dauer ihrer Nutzungsdauer hinweg abgeschrieben werden. Geringwertige Güter (GWG) nach §6 Abs. 2 EStG unter 800 Euro netto sind direkt als Betriebsausgabe geltend zu machen.
    • Absetzung für Abnutzung (AfA) Fortsetzung
    • Raumkosten und sonstige Grundstücksaufwendungen: Hier werden die Kosten für die Nutzung betrieblicher Räume angegeben.
    • Sonstige unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben: Beispielsweise Reisekosten, Kosten für Telekommunikation oder Werbekosten.
    • Beschränkt abziehbare Betriebsausgaben und Gewerbesteuer: Beispielsweise Kosten für die Bewirtung (bis 150 Euro ohne Angabe von Namen der bewirteten Personen) oder Geschenke für Geschäftspartner (bis zu 70% abziehbar).
    • Kraftfahrzeugkosten und andere Fahrtkosten: Gewerblich genutzte private Kraftfahrzeuge.
    • Summe der Betriebsausgaben
    • Ermittlung des Gewinns: Die Betriebseinnahmen werden hier den Betriebsausgaben gegenübergestellt.
    • Ergänzende Angaben: Falls nötig können hier Angaben zu Rücklagen oder stille Reserven gemacht werden.
    • Zusätzliche Angaben bei Einzelunternehmen: EInzelunternehmer müssen hier Angaben zur Entnahme und Einlagen von Sach-, Leistungs-, und Nutzungsentnahmen machen.

    Dieser EÜR Aufbau wurde einheitlich für jeden Unternehmer erstellt.

    Elektronische Übermittlung

    Wurde die Anlage EÜR 2021 oder das EÜR Formular vollständig ausgefüllt, so kann sie per ELSTER an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Eine vollautomatisierte Plausibilitätsprüfung und Fehlerkontrolle macht vor der Übermittlung absolut Sinn.

    Auf der Website von Elster können Unternehmen außerdem ein Zertifikat für eine authentifizierte Übertragung der Daten an das Finanzamt beantragen. So ist sichergestellt, dass ausschließlich der Unternehmer die Anlage EÜR 2021 übermittelt hat.

    Elektronische Übermittlung
    Mittlerweile ist die Übermittlung der EÜR unkompliziert und digital

    Für wen gilt die Einnahmenüberschussrechnung?

    Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung, kurz EÜR, ist eine sehr einfache Form der Gewinnermittlung und im Vergleich zur Bilanzierung ein Kinderspiel. Kleine Betriebe und Freiberufler bevorzugen sie deshalb genau aus diesem Grund.

    → Aber wer darf die vereinfachte Form EÜR überhaupt anwenden?

    → Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

    → Und wann muss ich von der EÜR in die Bilanzierung wechseln?

    Sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind, dürfen Freiberufler und Selbstständige ihren Gewinn per EÜR ermitteln:

    1. Es wird eine nichtgewerbliche selbstständige Tätigkeit ausgeübt, wie es etwa bei Freiberuflern der Fall ist.
    2. Es wird ein Gewerbe als Einzelunternehmer betrieben und der Umsatz beläuft sich auf maximal 600.000 Euro. Der Gewinn übersteigt die Grenze von 60.000 Euro nicht.

    Von der EÜR zur Bilanz: Zur Bilanzierung muss gewechselt werden, sofern der Umsatz- bzw. die Gewinnobergrenze überschritten wird. Allerdings erst dann, wenn das Finanzamt zu dieser Gewinnermittlungsmethode auffordert.

    Wichtig: Das amtliche Formular zur EÜR muss von jedem ausgefüllt werden. Eine formlose Einnahmenüberschussrechnung genügt nicht mehr. Seit 2017 muss diese auch elektronisch übermittelt werden. Spezielle Softwarelösungen vereinfachen die Übertragung allerdings enorm.

    Besonderheiten der Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)

    Auch wenn die EÜR eine sehr vereinfachte Form der Gewinnermittlung darstellt, gilt es auch hier, diverse Besonderheiten zu berücksichtigen. So etwa, wenn es um das Anlagevermögen, um Abschreibungen oder Kredite geht.

    Anlagenbuchhaltung

    Zwar gilt die doppelte Buchführung für Gewerbetreibende oder Freiberufler in gewisser Kleingröße nicht, trotzdem müssen auch sie eine einfache Form der Anlagenbuchhaltung führen. Hier geht es hauptsächlich um die Verwaltung und Abschreibung von Anlagegütern, die in einem Anlagenverzeichnis (Anlage AVEÜR) zu führen sind. Alle Informationen über angeschaffte Wirtschaftsgüter sind hier korrekt aufzulisten.

    • Nettokaufpreis
    • bereits bezahlte Vorsteuer
    • Abschreibung Laufzeit
    • Abschreibung Höhe
    • abnutzbares oder nicht abnutzbares Anlagevermögen

    → nicht abnutzbare Wirtschaftsgüter stellen insbesondere Grundstücke oder finanzielle Anlagen dar. Abnutzbare Wirtschaftsgüter sind etwa elektronische Geräte oder Fahrzeuge. In der AfA-Tabelle (Absetzung für Abnutzung) lassen sich die entsprechenden Güter finden und einer Abschreibungslaufzeit zuordnen.

    Kredite

    Kredite werden nicht auf den Gewinn gerechnet. Zahlt die Bank eine bestimmte Summe an das Unternehmen in Form eines Darlehens oder Kredits aus, so hat dies keine Auswirkungen. Die Kosten für das Darlehen, also etwa Zinsen oder Provisionen, können als Betriebsausgabe geltend gemacht werden. Sie mindern den Gewinn.

    Sacheinlagen

    Bei der Gründung eines Unternehmens werden oft gewisse Wirtschaftsgüter aus eigener Hand eingebracht. Unter anderem ein Computer. Wer seine privaten Güter zu mehr als zur Hälfte betrieblich nutzt, kann sie als betrieblich genutzte Wirtschaftsgüter behandeln. Allerdings zählt der Wert des Gutes ab dem Zeitpunkt der Einlage in das Geschäft. Wer seinen alten Drucker betrieblich nutzt, der kann nicht den Kaufpreis des Gerätes angeben, sondern muss mit dem aktuellen Wert jonglieren.

    Wichtig: Geldeinlagen werden von Sacheinlagen getrennt behandelt. Wer privates Geld in das Unternehmen steckt, muss dies bei der Gewinnermittlung nicht berücksichtigen, ebenso wie es bei Krediten und Darlehen der Fall ist.

    Vor- und Nachteile der Einnahmenüberschussrechnung

    Unternehmen, die zur Gewinnermittlung die Methode der EÜR nutzen können, genießen viele Vorteile. In einigen Fällen ist dies aber auch mit Nachteilen verbunden.

    Vor- und Nachteile
    Die Vor- und Nachteile übersichtlich zusammengefasst

    Vorteile der EÜR

    Die doppelte Buchführung entfällt, wenn das Unternehmen die Voraussetzungen für die EÜR erfüllt. Diese brauchen dann auch keine jährliche Inventur durchführen oder unterliegen den gesetzlichen Regelungen der Kassenführung. Der bürokratische Aufwand hält sich also deutlich in Grenzen. Außerdem müssen nur tatsächlich eingegangene Gelder versteuert werden. Unbezahlte gestellte Rechnungen können unberücksichtigt bleiben.

    Nachteile der EÜR

    All die genannten Vorteile stellen manchmal auch Nachteile dar. So können Unternehmen etwa erst dann Betriebsausgaben für eine Dienstleistung geltend machen, wenn die Rechnung tatsächlich bezahlt wurde. Rückstellungen für künftige Ausgaben können nicht gebildet werden.

    Unberücksichtigt bleiben außerdem sogenannte Rechnungsabgrenzungsposten, etwa bei Wartungsverträgen mit Kunden. Die Einnahmen lassen sich dann nicht auf mehrere Jahre verteilen, sollten die Verträge darüber hinaus laufen. Und auch betriebliche Kredite und Darlehen spielen bei der EÜR keine Rolle. Als Betriebsausgabe können hier lediglich Zinsen zählen.

    Wird etwa ein Fahrzeug für den Betrieb gekauft, so darf nur der Abschreibungsbetrag als Betriebsausgabe zählen. Beim Verkauf kann jedoch auch der noch nicht verbrauchte Abschreibungsbetrag von den Einnahmen abgezogen werden. Die Verkaufserlöse verringern sich.

    Häufig gestellte Fragen zur EÜR 2021

    Auch wenn die Einnahmenüberschussrechnung die stark vereinfachte Form der Gewinnermittlung ist, kommen immer wieder Fragen auf, die sich Unternehmer stellen. Um hier die am häufigsten gestellten Fragen zur EÜR 2021 zu beantworten, folgt hier eine kleine Auflistung:

    Häufig gestellte Fragen zur Einnahmenüberschussrechnung
    EÜR 2021 - hier bekommst du die Antworten auf deine Fragen

    Muss man die EÜR monatlich oder jährlich machen?

    Die EÜR ist Teil der Steuererklärung und wird jährlich beim Finanzamt abgegeben. Eine monatliche oder Quartals-fällige Abgabe ist nicht notwendig. Beachte jedoch den gültigen EÜR Abgabetermin, bzw. die für den jeweiligen Unternehmer gültige EÜR Frist.

    Wird die Einnahmenüberschussrechnung mit oder ohne Umsatzsteuer gemacht?

    Die Einnahmen und Ausgaben in der EÜR werden ohne Umsatzsteuer, also immer netto angegeben. Aber: Später muss die erhaltene Umsatzsteuer und die gezahlte Vorsteuer angegeben werden. Die Gesamteinnahmen setzen sich dann aus dem Nettowert plus der Steuer zusammen. Wir sprechen von der Bruttosumme!

    Was ist der Unterschied zwischen EÜR und doppelter Buchführung?

    Für die Gewinn-und-Verlust-Rechnung steht entweder die einfache EÜR oder die etwas komplizierte doppelte Buchführung zur Auswahl. Die EÜR ist natürlich deutlich einfacher, richtet sich jedoch nur an spezielle Unternehmensgruppen und funktioniert nach dem Zufluss-Abfluss-Prinzip. Bei der Bilanzierung werden die einzelnen Posten direkt erfasst.

    Die EÜR bedarf keiner vorherigen Inventur. Außerdem wird die Umsatzsteuer als Einnahme und die Vorsteuer als Ausgabe angesehen. Bei der Bilanzierung ist die Umsatzsteuer gewinnneutral, da es sich hier um einen durchlaufenden Posten handelt.

    Wie lassen sich Spenden in der Einnahmenüberschussrechnung berücksichtigen?

    Ein extra Feld für Spenden gibt es in der EÜR Anlage nicht, da diese Angaben nicht Bestandteil der EÜR sind. Spenden können im Mantelbogen der Einkommensteuererklärung angegeben werden.

    Wann wird von der EÜR in die Bilanzierung gewechselt?

    Je nach Unternehmensform, dem Umsatz und Gewinn, kann ein Wechsel von EÜR zur Bilanzierung notwendig sein. Unternehmer können sich natürlich auch direkt freiwillig für die doppelte Buchführung entscheiden. Es gibt jedoch auch Rechtsformen (OHG, UG, GmbH oder AG), die zur Bilanzierung automatisch verpflichten.

    Ansonsten wird das Finanzamt zu einem Wechsel auffordern, sofern der jährliche Umsatz über 600.000 Euro und der jährliche Gewinn über 60.000 Euro liegt. Ohne Aufforderung durch das Finanzamt besteht aber keine Pflicht.

    Bis wann muss die EÜR abgegeben werden?

    EÜR 2021 Frist: Stichtag für die Abgabe der EÜR ist der 31. Juli eines Jahres. Bis dahin muss die Einnahmenüberschussrechnung dem Finanzamt vorliegen. Wer sich nicht an diesen Termin hält, zahlt Verspätungszuschläge.

    In Ausnahmefällen besteht allerdings die Möglichkeit zur Fristverlängerung bis maximal 31. Dezember eines Jahres. Die Bewilligung für die Verlängerung obliegt dem zuständigen Finanzamt und ist nicht garantiert.

    Info: Wer seine Buchhaltung einem Steuerberater anvertraut, für den gilt der 28. Februar eines Jahres als Stichtag. Hier müssen die Unterlagen jedoch schon früh der Steuerkanzlei vorliegen, damit diese rechtzeitig bearbeitet werden können.

    Was darf man alles in der Einnahmenüberschussrechnung absetzen?

    Betriebsausgaben können in der EÜR abgesetzt werden, jedoch auf verschiedene Art und Weise. Zu unterscheiden ist zwischen:

    • sofortigen und vollständig absetzbaren Ausgaben wie Arbeitsmaterial oder Personalkosten.
    • Ausgaben, die über einen festgelegten Zeitraum abgeschrieben werden, wie etwa Maschinen
    • teilweise oder gar nicht absetzbare Ausgaben wie etwa Bewirtungskosten
    • Ausgaben zur pauschalen Abrechnung, wie etwa die Kilometerpauschale

    Welche Anlage gehört zur EÜR?

    Wer eine Einnahmenüberschussrechnung erstellt, braucht keine Anlage. Die Anlage EÜR stellt bereits die Anlage dar und ist wiederum Teil der Einkommensteuererklärung.

    Fazit zur Einnahmenüberschussrechnung / EÜR 2021

    Die Einnahmenüberschussrechnung, kurz EÜR, dient der Gewinnermittlung eines Unternehmens, welches eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschritten hat.

    Wer nicht freiwillig bilanzieren möchte, der kann seine EÜR 2021 einfach selber machen. Klar sollte jedoch sein, dass auch diese Methode mit Vor- und Nachteilen verbunden ist. Und wer es sich noch einfacher machen möchte, der lässt sich seine EÜR für 2021 einfach automatisch mit einem Buchhaltungsprogramm erstellen.

    Weitere Posts:

    7. Juni 2021
    Rechnung auf Englisch schreiben - Beispiele inklusive Formulierungen

    Irgendwann kommst du in deinem Unternehmen an den Punkt und musst eine Rechnung auf Englisch schreiben, doch was muss man hierbei beachten? In diesem Guide erhältst du Tipps, Downloads und Formulierungen, damit du eine perfekte Rechnung auf Englisch schreiben kannst.

    Mehr erfahren
    15. Januar 2021
    Coaching Vereinbarung-Vertrag-AGB: Was du als Coach wissen solltest

    Brauchst du als Coach denn einen Coaching-Vertrag? Was ist eine Coaching-Vereinbarung und wie steht es mit den AGBs? Alle Antworten bekommst du hier!

    Mehr erfahren
    30. November 2020
    Rechnung schreiben - 5 extrem einfache Möglichkeiten (mit HowTo)

    Möchtest du schnell und kostensparend deine Rechnung schreiben? Wir haben für dich fünf extrem schnelle und einfache Möglichkeiten, wie du eine professionelle Rechnung erstellst. Jetzt ansehen!

    Mehr erfahren
    KEIN RISIKO

    Testen Sie orbnet kostenfrei und unverbindlich

    Unser Einrichtungsassistent begleitet Sie bei der Registrierung. Loslegen in 10 Minuten - schnell, einfach, unverbindlich!
    Meine Testphase starten
    Ihre Probezeitraum endet automatisch - Es entstehen Ihnen keine Kosten!
    orbnet-datev-schnittstelle-header-small
    Die All-In-One Software für Coaches, Berater und Trainer
    Jetzt registrieren
    Aus Leidenschaft für Coaching, Beratung und Training​
    Mit 🤟 erstellt in Augsburg​
    Top pencilmagic-wanduseruserscalendar-fullrocketsmilemicenter-downquestion-circlechevron-right-circle